Ev.-luth. Kirchenkreis Stolzenau-Loccum

Unsere Termine

März 2018
Fr, 02.03.2018
--:-- Uhr
Missing_medium
Bild:
Gasttermin von Birgit Berg
Online-Kurs zu Themen des christlichen Glaubens
Neue Online-Kurse zu Themen des Glaubens!

Wonach sehne ich mich? Welche Rituale sind mir wichtig? Wie gehe ich mit Zweifeln um? Welches sind die Kernbotschaften des evangelischen Glaubens? Gibt es eine Antwort auf das Leid?

Wenn Sie Interesse an diesen Fragen haben, ist der Online-Kurs vielleicht ein passendes Angebot. Im Material findet man Informationen, Links zu Vorträgen und Liedern, kleine Geschichten und weiterführende Hinweise. Der Online-Kurs ist eine gute Möglichkeit, mit Kirche und Glaube (wieder) in Kontakt zu kommen.

Herzliche Einladung!

Insgesamt werden 10 Themenbriefe im Wochen-Rhythmus verschickt: Gott begegnen, Spiritualität, Zweifel, Leid, Jesus, Mensch, Bibel, Gemeinschaft, Gottesdienst, Taufe und Abendmahl, Kirchenjahr. Wer möchte, kann sich in einem geschützten Online-Forum austauschen und an gemeinsamen Chat-Terminen teilnehmen. Zu Treffen vor Ort wird bei genügender Teilnehmerzahl eingeladen. Vorwissen wird nicht vorausgesetzt.
Projekt- und Kursleitung: Pastorin Birgit Berg

Anmeldungen an: Birgit.Berg@evlka.de bzw. über www.anmeldung-e.de
unabhängig vom Ort
(Online-Angebote, Klosterstraße 6)
(31134) (Hildesheim)

Weitere Informationen
Fr, 02.03.2018
--:-- Uhr
Medium
Bild: Landeskirche
Gottes Schöpfung ist sehr gut!
Zum Weltgebetstag 2018 aus Surinam
Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet. Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken: Auf einer Fläche weniger als halb so groß wie Deutschland vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ heißt die Liturgie surinamischer Christinnen, zu der Frauen in über 100 Ländern weltweit Gottesdienste vorbereiten. Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche – alle sind herzlich eingeladen!
Surinam liegt im Nordosten Südamerikas, zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana. Dank seines subtropischen Klimas ist eine vielfältige Flora und Fauna entstanden mit üppigen Riesenfarnen, farbenprächtigen Orchideen und über 1.000 verschiedenen Arten von Bäumen. Rund 90 Prozent Surinams bestehen aus tiefem, teils noch vollkommen unberührtem Regenwald. Ameisenbären, Jaguare, Papageien und Riesenschlangen haben hier ein Zuhause gefunden. Surinams Küsten eignen sich zwar nicht als Badestrände, dafür legen an den unberührten Stränden des Galibi-Naturreservats riesige Meeresschildkröten ihre Eier ab.
Mit seinen rund 540.000 Einwohner*innen ist Surinam ein wahrer ethnischer, religiöser und kultureller Schmelztiegel. Der Großteil der Bevölkerung lebt in Küstennähe, die meisten von ihnen in der Hauptstadt Paramaribo. In dieser als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Stadt steht die Synagoge neben einer Moschee; christliche Kirchen und ein Hindutempel sind nur wenige Häuserblocks entfernt. Die Wurzeln für Surinams vielfältige Bevölkerung liegen in der bewegten Vergangenheit des Landes. Im 17. Jahrhundert brachten erst die Briten, dann die Niederländer Surinam unter ihre Herrschaft. Auf den Plantagen der Kolonialherren schufteten die indigene Bevölkerung und bald auch aus Westafrika verschleppte Frauen und Männer. Ihre Nachkommen stellen heute mit den Maroons und Kreolen die größten Bevölkerungsgruppen. Nach dem Ende der Sklaverei 1863 warben die Niederländer Menschen aus Indien, China und Java als Vertragsarbeiter an. Neben europäischen Einwanderern zog es Menschen aus dem Nahen Osten und den südamerikanischen Nachbarländern nach Surinam.
Diese Vielfalt Surinams findet sich auch im Gottesdienst zum Weltgebetstag 2018: Frauen unterschiedlicher Ethnien erzählen aus ihrem Alltag. In Surinam, wohin Missionare einst den christlichen Glauben brachten, ist heute fast die Hälfte der Bevölkerung christlich. Neben der römisch-katholischen Kirche spielen vor allem die Herrnhuter Brudergemeine eine bedeutende Rolle. An der Liturgie zum Weltgebetstag haben Vertreterinnen aus fünf christlichen Konfessionen mitgewirkt.
Doch das traditionell harmonische Zusammenleben in Surinam ist zunehmend gefährdet. Die Wirtschaft des Landes ist extrem abhängig vom Export der Rohstoffe Gold und Öl und war es bis 2015 auch vom Bauxit. Schwanken die Preise auf dem Weltmarkt, so trifft dies den surinamischen Haushalt empfindlich. Das einst gut ausgebaute Sozialsystem ist mittlerweile kaum noch finanzierbar. Während der massive Rohstoffabbau die einzigartige Natur Surinams zerstört, fehlt es in Politik und Gesellschaft des erst 1975 unabhängig gewordenen Landes an nachhaltigen Ideen für Alternativen. Dass das Gleichgewicht in Surinams Gesellschaft aus den Fugen gerät, wird besonders für Frauen und Mädchen zum Problem. In den Familien nimmt Gewalt gegen Frauen und Kinder zu. Vermehrt brechen schwangere Teenager die Schule ab. Frauen prostituieren sich aus finanzieller Not.
In Gebet und Handeln verbunden mit Surinams Frauen sind am 2. März 2018 hunderttausende Gottesdienstbesucher*innen in ganz Deutschland. Mit Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag 2018 fördert das deutsche Weltgebetstagskomitee das Engagement seiner weltweiten Projektpartnerinnen. Darunter ist auch die Frauenarbeit der Herrnhuter Brüdergemeine in Surinam. Sie bietet qualifizierte Weiterbildungen für Jugendleiterinnen an, die jungen Frauen in Schwierigkeiten zur Seite stehen.
4.256 Z.m.L.z.
Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V.

Im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum finden die Gottesdienste wie folgt statt:

Lavelsloh (gemeinsam mit Warmsen und Essern):
19:00 Gottesdienst in Lavesloh, anschließend Imbiss im Gemeindehaus

Landesbergen:
19:30 Gottesdienst im Gemeindehaus (Frauenkreis) mit landestypischem Imbiss

Leese:
19:00 Gottesdienst im Gemeindehaus mit landestypischem Imbiss

Nendorf:
19:00 Gottesdienst (Frauenkreis) mit landestypischem Imbiss

Raddestorf:
19:00 Gottesdienst (Frauenkreis) mit landestypischem Imbiss

Rehburg (kath. Gemeinde mit ev. Gemeinde und Loccum und Münchehagen)
19:00 Gottesdienst in der kath. St. Marien-Kirche mit landestypischem Imbiss

Schinna (mit ev. und kath. Gemeinde (Frauenteam) Stolzenau)
19:00 Gottesdienst im Gemeindehaus mit landestypischem Imbiss

Steyerberg:
19:00 Gottesdienst im Gemeindehaus (Deutschmann-Peters u. Team) mit landestypischem Imbiss

Ev. luth. Gemeinde Uchte (mit kath. Gemeinde)
17:00 Gottesdienst mit landestypischem Imbiss

Wiedensahl:
19:00 Gottesdienst im alten Pfarrhaus (Zißing u. Team) mit landestypischem Imbiss


Gemeindehäuser

3

Weitere Informationen
Mo, 12.03.2018
19:00 Uhr
Missing_medium
Bild:
Kirchenkino in Loccum
Die Frau der Kreisfrauen-AG laden Sie herzlich zum Kinrchenkino nach Loccum ein. Popcorn, Getränke und ein Film warten auf Sie.
Ev. Gemeindehaus Loccum
Weserstr. 3
31547 Rehburg-Loccum

Weitere Informationen
Juni 2018
Mo, 04.06.2018
19:00 Uhr
Missing_medium
Bild:
Kirchenkino in Uchte
Die Frau der Kreisfrauen-AG laden Sie herzlich zum Kinrchenkino nach Uchte ein. Popcorn, Getränke und ein Film warten auf Sie.
Ev. Gemeindehaus
Kirchstr. 6
31600 Uchte

Weitere Informationen
Fr, 08.06.2018
15:00 Uhr
Medium
Bild: KK Stolzenau-Loccum
Der Konfi-Cup 2018 findet in Leese statt
Es ist eine gute Tradition, dass die Kirchengemeinde, die den Fußball-Pokal geholt hat, den nächsten Kofi-Cup austragen muss. Die Spielergemeinschaft Landesbergen-Leese ging in 2017 als Sieger vom Platz, jetzt laden sie die anderen Konfirmandinnen und Konfirmanden zu demTurnier ein.
Sportplatz Leese
Friedrich-Ludwig-Jahn Str.
31633 Leese

Weitere Informationen
Juli 2018
Mo, 23.07.2018 bis
Fr, 03.08.2018
--:-- Uhr
Medium
Bild: Camp Brioni
Der Kirchenkreisjugenddienst fährt nach Kroatien
Der Kirchenkreisjugenddienst bietet auch in 2018 eine unvergessliche Freizeit nach Kroatien. Kirchenkreisjugendwart Marc-Anré Kölling und FSJ-ler Maurice Kraft laden Jugendliche ab 17 Jahre ein:

"Du hast ​Bock auf Aktion, Spaß und neue Leute? Dann bist du bei uns richtig. Verbringe mit uns eine unvergessliche Zeit, finde neue Freunde und nimm am Ende einen Koffer voller schöner Erinnerungen mit nach Hause!

Auf unsere Freizeiten kannst du bis einschließlich 17 Jahre mitfahren.

Du bist älter als 17 Jahre, hast aber trotzdem Lust auf unsere Freizeit? Dann mache eine Juleica Schulung und komm als Teamer mit.

Auch im Jahr 2018 stehen wieder spannende Freizeiten an. Wir halten dich dazu hier auf dem Laufenden. Sobald es konkrete Informationen gibt, findest du diese hier und in den Gemeindebüros der einzelnen Kirchengemeinden.

Für unsere Sommerfreizeit 2018 geht's nach Kroatien!"

Hier geht es zur Seite der Kirchenkreisjugend:
http://www.evangelische-jugend.online/Freizeiten

Informationen erteilt Kirchenkreisjugendwart Marc-André Kölling
Tel: Festnetz: 05763/3317
Handy: 0171/5619818
Email: derdiakon@outlook.de

Camp Brioni
Puntižela 155
52107 Pula, Kroatien

Weitere Informationen
August 2018
So, 05.08.2018
11:00 Uhr
Medium
Bild: KK Stolzenau-Loccum
Musikstiftung ist auf dem Siedlerhoffest vertreten
Mit leckerer erfrischende Erdbeerbowle bewirten die Mitglieder des Kuratorium der Musikstiftung Besucher des Siedlerhoffestes in Stolzenau. Neben der erfrischenden Bowle warten viele Informationen rund um die Stiftung auf Sie.
Ilse Klein-Schumacher als Vorsitzende freut sich, Sie zu begrüßen.
Siedlerhof
Bürgermeister-Heuvemann-Str.
31592 Stolzenau

Weitere Informationen
Di, 21.08.2018 bis
Mo, 27.08.2018
--:-- Uhr
Medium
Bild: KK Stolzenau-Loccum
Studienreise nach Rom und Kampanien
Studienreise nach Rom und Kampanien
Spannende Studienreise vom 21. bis 27. August 2018
Pastor Karsten Gelshorn lädt am Montag, 29. Januar, zu einem Lichtbildvortrag über die faszinierende und geschichtsträchtige Stadt Rom und die Landschaft Kampanien ins Haus der Kirche nach Stolzenau (Lange Straße 44, 31592 Stolzenau) ein. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Der Abend dient zur Einstimmung auf eine Studienreise, die er für den Kirchenkreis Stolzenau-Loccum unter der Überschrift „Christliches Leben in Rom und Umgebung“ vom 21. bis 27. August 2018 für Reise-Interessierte aus Nah und Fern anbieten wird.
Jeder, der sich für Rom und Italien interessiert, insbesondere für die Kultur und die Geschichte der Christen und der Kirche, ist herzlich zu diesem Abend eingeladen.
Seit eh und je zieht Rom als die Metropole Italiens und als Zentrum der katholischen Christenheit Menschen in ihren Bann. Nach den ersten beiden Tagen in Rom geht es dann weiter in die quirlige Großstadt Neapel und an die beschauliche Amalfiküste mit ihrer wunderschönen Landschaft. Den Höhepunkt am letzten Tag der Reise bietet der Besuch der Ausgrabungen des historischen Pompeji.
Auch bei der Sendung ‚Kreuz&Quer‘ bei Radio Mittelweser am Samstag, 27. Januar 2018, 19.00 Uhr bis 19.30 Uhr, wird diese Studienreise Thema sein. Schalten Sie also an diesem Abend das Radio ein auf 103,3 UKW!
Informationen über die Studienfahrt oder zum Vortragsabend erhalten Sie bei Pastor Karsten Gelshorn, Oldemeyerstraße 4, in Stolzenau, Tel. 05761/3938 oder karsten.gelshorn@evlka.de

Hotel
e
1 Rom

Weitere Informationen
September 2018
Mo, 10.09.2018
19:00 Uhr
Missing_medium
Bild:
Kirchenkino in Schinna
Die Frau der Kreisfrauen-AG laden Sie herzlich zum Kinrchenkino nach Schinna ein. Popcorn, Getränke und ein Film warten auf Sie.
Ev. Gemeindehaus Schinna
Schinna-Kirchweg 2
31592 Stolzenau

Weitere Informationen