Ev.-luth. Kirchenkreis Stolzenau-Loccum

!!! Herzlich Willkommen auf der Internetseite unseres Kirchenkreises Stolzenau-Loccum!!!

1396257526.xs_thumb-

Partnerschaftsgottesdienst des Kirchenkreises in Stolzenau

Mitreißender Gesang der 16köpfigen Gruppe ‚singing friends‘ aus Klein Heidorn bei Wunstorf und ein lebendiges, sehr persönliches Interview mit Sizka Mcoyana aus dem Eastern Cape machten den diesjährigen Partnerschaftsgottesdienst im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum zu einem Erlebnis.  Im Anschluss kamen der Partnerschaftsausschuss, die ‚singing friends‘ und Freunde und Freundinnen der Partnerschaftsarbeit zum Kirchkaffee und Austausch im Gemeindehaus der St. Jacobi-Kirche in Stolzenau zusammen.

Text und Foto: Dr. Ingrid Goldhahn-Müller




Bild: KK Stolzenau-Loccum

1396257526.xs_thumb-

Reformationsgottesdienst in der Stiftskirche zu Loccum

Wann?
31.10.2017, 19:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: KK Stolzenau-Loccum
Zur Feier des 500. Jubiläum des „Anschlag der 95 Thesen“ an die Schlosskirche zu Wittenberg durch Dr. Martin Luther am Vorabend des Allerheiligentages 1517 hat die Bundesrepublik Deutschland einmalig in allen Bundesländern den 31. Oktober 2017 zum Feiertag erklärt. Das geschieht nicht aus irgendwelchen Sentimentalitäten oder Rücksichtnahme gegenüber den protestantischen Kirchen in Deutschland, sondern deshalb, weil sich mit diesem Datum die Welt verändert und vor allem Deutschland politisch und gesellschaftlich ein völlig neues Gesicht bekommen hat.
In der Stiftskirche zu Loccum wird in einem großen Abendgottesdienst seit Jahren kirchenkreisweit an die Reformation und die Veränderungen, die sie gebracht hat, erinnert. Traditionell war dies ein Gottesdienst mit „Pastorentheater“.
Für dieses Jahr ist angesichts der herausragenden Bedeutung des Tages ein besonderer Festgottesdienst geplant: Posaunenbläser aus dem ganzen Kirchenkreis werden spielen und viele Sängerinnen und Sänger des Gospel-Projektchors, der am 1. April des Jahres so beeindruckend das „Lutheroratorium“ in der Stadtsporthalle Loccum aufgeführt hat, werden einige der schönsten Songs des Oratoriums noch einmal zum Klingen bringen. Zwischendurch werden Pastorinnen und Pastoren des Kirchenkreises von ihren Erfahrungen aus diesem Reformations-Gedenkjahr 2017 berichten und dabei Ausblicke eröffnen, in welche Richtung sich ihrer Meinung nach die evangelische Kirche in Zukunft entwickeln, d.h. reformieren sollte.
Beginn des Kirchenkreis-Reformationsgottesdienstes in der Stiftskirche zu Loccum ist um 19:00 Uhr.
Wo?
Stiftskirche
Kloster
31547 Rehburg-Loccum
1396257526.xs_thumb-

‚The Playfords‘ begeisterten in Stolzenau

 Mehr als 100 Besucherinnen und Besucher spendeten begeisterten Applaus, nachdem das fünfköpfige Ensemble aus Weimar am 1. September seine Zugabe gegeben hatte. Unter dem Motto ‚Luther tanzt‘ hatten die Musikerinnen und Musiker mit Blockflöten, Gitarre, Gambe, Triangel, Gesang und launiger Moderation ihr Publikum verzaubert.

‚Ich wusste gar nicht, dass so viele bekannte Lieder der Reformation weltliche Wurzeln haben und sogar getanzt werden können‘, bedankte sich ein Gast am Ausgang. Das Konzert war eins der musikalischen Höhepunkte im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum im Reformationsjubiläumsjahr.

Text: Dr. I. Goldhahn-Müller


1396257526.xs_thumb-

Musik zur Einkehr am 17. September, 17:30 Uhr: „Mut tut gut!“

Wann?
17.09.2017, 17:30 Uhr
Was?
Medium
Bild: Foto © Karen Benecke
Ein Familien-Mitmach-Konzert zum Weltkindertag in der Stiftskirche Loccum.
Der Engelbosteler Kirchenmusiker und Musikpädagoge Holger Kiesé ist am 17. September um 17:30 Uhr mit Kay Wegener-Giebel/Querflöte zu Gast der Stiftskirche in Loccum. Mit dem Programm „Mut tut gut! – Mutmach- und Mitmachlieder für Kleine und Große“ erklingen für eine Stunde fröhliche Kinderlieder aus der Feder Kiesé‘s zum Mitklatschen und Mitsingen. Im Reformationsjubiläumsjahr drehen sich viele Kinderlieder um Martin Luther, der auch für Kinder ein mutiges Vorbild ist. So erklingt das „Lied von der Lutherrose“, die Ballade „Martinus Luther war ein Christ“ sowie das Themenlied „Mut tut gut!“, welches für den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin entstand und zu den Liedern des Weltkindertages gehört. Weitere dieser Lieder heißen „Du bist spitze, du bist genial“ und „Kinder können viele Sachen“, dazu die Ballade „Jesus segnet die Kinder“. Allen Familien mit Kindern ab 4 Jahren ein „Herzliches Willkommen“ zum Mitmachen. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um ein Spende zugunsten der Kirchenmusik gebeten.
Wo?
Stiftskirche
Kloster
31547 Rehburg-Loccum
1396257526.xs_thumb-

Pastor Krause bei Radio Mittelweser

In der Kirchensendung vom 02.09.2017 spricht Pastor Ingo Krause aus Warmsen über die Diakonie und die Woche der Diakonie:
https://radiomw.tv/2017/09/07/woche-der-diakonie/
1504854063.medium

Bild: Radio Mittelweser

1396257526.xs_thumb-

Pfarramtssekretärinnen-Fortbildung für zwei Kirchenkreise

„Schön, dass das geklappt hat!“ begrüßten Marlene Cordes und Elisabeth Wiegmann die Pfarramtssekretärinnen aus den Kirchenkreisen Nienburg und Stolzenau Loccum. 28 Sekretärinnen waren  zu der Fortbildung „Mewis-NT-Kirchbuch“ gekommen. Die Kirchenmitglieder werden mit dem Programm verwaltet. Neu im System ist, dass die Kirchbuchführung hier integriert werden kann. Neu ist auch, dass neue Gemeindeglieder nur noch digital an die Einwohnermeldeämter gemeldet werden können.

Die Fortbildung fand im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Steyerberg statt. Helga Berger und Marie-Christin Rußmeyer waren wunderbare Gastgeberinnen. Zu Beginn gab Lektorin Barbara Deutschmann-Peters einen geistlichen Einstieg. Marion Vorrath vom Kirchenamt Wunstorf hatte sich gut vorbereitet, Beispiele aus der Praxis gezeigt und besprochen, sowie neu gestellten Fragen beantwortet. Schnell kamen die Pfarramtssekretärinnen aus beiden Kirchenkreisen ins Gespräch und die Glocke, um die gebeten wurde hatte ihren Einsatz.  Der kollegiale Austausch kam also nicht zu kurz. Aus dem Kreis kam die Anregung eine neue Fortbildung zum Thema Friedhofsverwaltung zu organisieren. 

Die Vorsitzende der MAV (Karin Backhaus) berichtete über Neues aus der MAV, danach war der offizielle Teil beendet und die Sekretärinnen, denen es aus privaten Gründen möglich war, nahmen sich noch die Zeit für ein gemeinsames Mittagessen.

Text und Fotos: Elisabeth Wiegmann


Bild: Elisabeth Wiegmann

1396257526.xs_thumb-

„Evensong – Abendlob in englischer Chortradition“ mit dem Vokalensemble Stadthagen

Wann?
10.09.2017, 17:30 Uhr
Was?
Musik zur Einkehr am 10. September, 17:30 Uhr, Stiftskirche Loccum:
Leitung: Christian Richter. Orgel: Michael Merkel

Zu einer durch Chormusik geprägten liturgischen Veranstaltung, einem Evensong, lädt das Vokalensemble Stadthagen am 10. September in die Stiftskirche Loccum ein. Der Evensong ist eine feste, tägliche Veranstaltung in den großen Kathedralen Englands und wird maßgeblich durch einen Chor gestaltet. In ihm verschmelzen Elemente der abendlichen klösterlichen Stundengebete Vesper und Komplet zu einer neuen Einheit. So werden in jedem Evensong sowohl das Magnificat, der Lobgesang der Maria, wie auch das Nunc dimittis, der Lobgesang des Simeon, in kunstvollen Kompositionen vorgetragen. Im Evensong des Vokalensembles erklingen das große Magnificat in A-Dur von Charles Villiers Stanford sowie die dazugehörige „Nunc dimittis“- Komposition. Außerdem sind weitere Motetten und Psalmvertonungen von Gjeilo, Stanford, Mendelssohn und anderen zu hören. Liturgische Stücke und gemeinsame Lieder, Lesungen (in deutscher Sprache) und Orgelmusik zum Ein- und Ausgang runden das Programm ab.
Es singt das Vokalensemble Stadthagen unter Leitung von Christian Richter, an der Orgel spielt Stiftskantor Michael Merkel aus Loccum.
Der Eintritt zu dieser knapp eine Stunde dauernden Veranstaltung ist frei, um eine Spende zugunsten der Kirchenmusik wird gebeten.
Wo?
Stiftskirche
Kloster
31547 Rehburg-Loccum
1396257526.xs_thumb-

Kirchen mit dem Rad entdecken

Ab sofort ist er in der Superintendentur in Stolzenau erhältlich, der Radwanderführer, der vier wunderschöne Radtouren von Kirchturm zu Kirchturm im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum beschreibt. Dietmar Peter, der stellvertretende Leiter des RPI in Loccum, hatte seinen  Studienurlaub genutzt, um die eindrücklichen Radtouren auszuarbeiten. Die Wege gehen durch malerische Dörfer, fruchtbare Felder, Moor- und Heidegebiete und haben jeweils die Kirchen der Region mit ihrer reichen Geschichte zum Ziel. Die Barcodes unter jeder Tour ermöglichen es, die Strecken in einer Vorschau anzusehen, als gpx-Datei aufs Handy zu laden und die Strecke dann mit Hilfe einer Navigations-App nachzufahren.  ‚ Ob nun mit Karte in der Hand oder per Navi – die Entdeckungstouren mit dem Rad lohnen sich‘, ist Superintendentin Dr. Ingrid Goldhahn-Müller sich sicher.

Der Radwanderführer ist für 3 € in der Superintendentur Stolzenau, Lange Str. 47 in Stolzenau erhältlich.

Text: Dr. I. Goldhahn-Müller
Foto: H.-W. Müller


Bild: KK Stolzenau-Loccum

1396257526.xs_thumb-

WortMachtLuther mit Jürgen Stenzel

Wann?
03.09.2017, 17:30 Uhr
Was?
Medium
Bild: J. Stenzel
WortMachtLuther – Am Sonntag, dem 3. September, 17:30 Uhr präsentiert Jürgen Stenzel die vierte Lesung im Rahmen des 500jährigen Reformationsjubiläums im Kloster Loccum.

Die vierte Lesung der Reihe zum Reformationsjubiläum mit Martin Luthers Originaltexten behandelt die wortgewaltigen Schriften zu Beginn des 16. Jahrhunderts: „Schreckenszeit und Freudenfest – Mitten im Bauernkrieg 1525“. Zusammengestellt von Abt Horst Hirschler werden die Textkollagen durch Prof. Jürgen Stenzel interpretiert.

Die Jahre von „Schreckenszeit und Freudenfest – Mitten im Bauernkrieg 1525“ beinhalten eine dramatische Zeit mit ungeheuerlichen Ereignissen und einem kaum zu fassenden Spannungsfeld für Luther, versichert Abt Hirschler. Er fasst diese Jahre zusammen mit den Worten „Die Bauern sind nicht zu bremsen. Sie machen den Aufstand. Thomas Müntzer bringt sie auf Touren. Luther schreibt gegen Sie. Recht hat er. Aber so macht er sich Feinde. Die Schlacht bei Frankenhausen mit 4000 Toten. Dennoch heiratet der in diesen Tagen seine Katherina von Bora. Und Melanchthon ist sauer.“

Mit Prof. Jürgen Stenzel kommt eine Stimme zum Thema „WortMachtLuther“ ins Kloster Loccum, die bereits in zahlreichen Produktionen der ARD zu hören war. Jürgen Stenzel lebt in Hamburg.

Eintritt: € 7,50, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren frei. Karten unter www.reservix.de oder Tel: 05766 94 15 75 sowie auch an der Abendkasse am 3. 9. in der Stiftskirche.

Wo?
Stiftskirche
Kloster
31547 Rehburg-Loccum
1396257526.xs_thumb-

Laudate Pueri in der Musik zur Einkehr

Die Reihe „Musik zur Einkehr“ am Sonntag, dem 27. August, 17:30 Uhr im Kloster Loccum bringt das "Laudate Pueri" (RV 601 von Antonio Vivaldi für Sopran und Kammerorchester.

 Mit Anja Steinert (Sopran), Berit Hummel (Flöte), Tonka Angheloff (Violine), Friedrich Holze (Violine), Uwe Glasenapp (Viola), Ute Poschmann (Cello), Michael Merkel (Orgel).

Der Eintritt beträgt 7 Euro. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre frei.

In seiner Komposition "Laudate Pueri" für Sopran, Flöte, Steichquartett und Orgel beschreibt Vivaldi (1678-1741) in insgesamt 9 Sätzen das Gotteslob, als Text liegt hier der 113. Psalm zugrunde. Da seine Ursprünge im Priestertum lagen, war er mit Liturgien und Kirchenmusik vertraut. Im Laufe seines Lebens wandte er sich der Oper zu. Für Vivaldi typisch ist eine große Virtuosität, hier ausgedrückt vor allem in der Sopran-Stimme, die aber auch von allen Musikern gefordert ist.


1503560932.medium_hor

Bild: Steinert

Weitere Posts anzeigen